Photography, Film & Setdesign

About

"A painter's eye will often be arrested where ordinary people see nothing remarkable" - William H.F. Tablot 1844

© Sebastian Wolf

© Sebastian Wolf

Matthias Brandl

 

Das Sehen, das Entdecken und das Wahrnehmen von bestimmten Situationen oder Gegenständen hat einen hohen Stellenwert in meinem Leben. In meinen Augen müssen bestimmte Gegebenheiten zwangsläufig dokumentiert werden um ihnen die nötige Präsenz und Wertigkeit zuzuweisen, die ihnen ansonsten womöglich verwehrt bleiben könnte. Für mich entsteht Spannung, wenn Dinge, die normalerweise wenig Beachtung finden, einen höheren Stellenwert zugewiesen bekommen und somit das Gleichgewicht wiederhergestellt werden kann. Das Alltägliche, Langweilige und Banale ist oftmals bedeutender als etwas offensichtlich, Aufregendes. Das Medium Fotografie hilft mir dabei, in der Welt der Normalität, das Außergewöhnliche festzuhalten und in einen anderen Kontext zu setzten. Dabei spielt für mich vor allem auch ein konzeptionelles Arbeiten eine wichtige Rolle. Neben der bewussten Darstellung von bestimmten Bildinhalten, die sich auch in der Handschrift des Bildautors wieder spiegelt, steht eine Auseinandersetzung mit spezifischen Themengebieten im Vordergrund.

Vita

2011-2012 Akademie für Gestaltung Regensburg

2012-2016 (B.A.) Design, Technische Hochschule Nürnberg, Abschluss SS2016

Seit 2016 (M.A.) Studium Photography and Practice, Universität der Künste Folkwang

Exhibitions

2014 - Solo Exhibition, Galerie Konstantin B, Regensburg, "Stadtseiten mit Falten" 

2015 - Group Exhibition, TH Nürnberg, Nürnberg, "Designers Night"

2016 - Coop. with Martin Kufieta, Akademie Galerie, Nürnberg, "1000 Likes"

2016 - Coop. with Martin Kufieta, Galerie Konstantin B, Regensburg, "Zweisicht"

2017 - Coop. with Martin Kufieta, Galerie 52, Essen, "New Place - New Order"

2018 - Group Exhibition,  UG Museum Folkwang, Essen "Stopover-Zwischenhalt"

2019 - 2. Rundgang der Folkwang UdK, Essen, “Messages from Utopia”